Notification: Please enable JavaScript and reload this page. Malts requires all users to enter their date of birth and country for verification of legal drinking age.
facebook-square pinterest-square twitter-square YouTube angle-down angle-left angle-right angle-up body caret-down caret-left caret-right caret-up casks character cross distillation Distillers-Edition Drops-of-Wisdom-close Drops-of-Wisdom-info Drops-of-Wisdom-orientation-arrow fermentation finish highlands islands left-arrow lowlands magnifying mashing minus nose palate Playhead plus process qq quote right-arrow scotland-outline scotland-shape Special-Release speyside star-half-empty star-half star-o star wechat weibo type-of-malt minus2 plus2

Die Geschichte von Dalwhinnie

Menschen und Orte prägen nicht nur den Geschmack eines Single Malt Scotch Whisky. Sie beeinflussen auch seine künftige Entwicklung. Diese Chronik der Geschichte von Dalwhinnie zeigt, wie der beliebte Whisky entstanden ist.

1897

1897

Errichtung einer Destillerie unter dem Namen „Strathspey” an der Kreuzung zwischen Great North Road und der Highland-Eisenbahnlinie durch ein Konsortium aus Investoren der Whiskybranche.

1898

1898

Aufnahme der Produktion, die Eigentümer gehen jedoch bald darauf in Konkurs. Ein Mann namens A. P. Blyth kauft die Destillerie für seinen Sohn und nennt sie „Dalwhinnie”. Der Name bedeutet „Platz der Zusammenkunft” und bezieht sich auf den Standort der Destillerie an der Kreuzung von alten Feldwegen zwischen zwei Gebirgsketten. 

1905

1905

Cook & Bernheimer, die größten Destillateure in den USA ersteigern die Destillerie auf einer Auktion. Die beiden Eigentümer blenden Dalwhinnie mit anderen Whiskys, „damit er dem Geschmack von Konsumenten in den USA entspricht”.

1919

1919

Die Prohibition macht sich bemerkbar. Das amerikanische Unternehmen verkauft Dalwhinnie an Macdonald, Greenlees & Williams Ltd.

1934

1934

Ein Feuer zerstört die Destillerie. Sie wird für vier Jahre geschlossen. Der Wiederaufbau wird durch bitterkalte Winter und sechs Meter hohe Schneeverwehungen erschwert.

1968

1968

Stillegung der Malztennen.

1986

1986

Wegen umfassender Renovierungsmaßnahmen muss die Destillerie wieder geschlossen werden.

1994

1994

Meterologen bestätigen, dass Dalwhinnie mit 6°C die kälteste Durchschnittstemperatur aller besiedelten Regionen Schottlands hat.