Notification: Please enable JavaScript and reload this page. Malts requires all users to enter their date of birth and country for verification of legal drinking age.
facebook-square pinterest-square twitter-square YouTube angle-down angle-left angle-right angle-up body caret-down caret-left caret-right caret-up casks character cross distillation Distillers-Edition Drops-of-Wisdom-close Drops-of-Wisdom-info Drops-of-Wisdom-orientation-arrow fermentation finish highlands islands left-arrow lowlands magnifying mashing minus nose palate Playhead plus process qq quote right-arrow scotland-outline scotland-shape Special-Release speyside star-half-empty star-half star-o star wechat weibo type-of-malt minus2 plus2

Caol Ila 25 Jahre
 43%   |    70cl

Ein Whisky für lange Abende. Ein gut ausgewogener, besinnlicher, reifer Caol Ila; das Lagerfeuer glimmt immer noch, verliert aber durch die lange Reifung an Intensität.
Ein Whisky für lange Abende. Ein gut ausgewogener, besinnlicher, reifer Caol Ila; das Lagerfeuer glimmt immer noch, verliert aber durch die lange Reifung an Intensität.

Bewerten Sie diesen Whisky: Bewerten Sie diesen Whisky:

()

„Ein großer, kräftiger, torfiger Malt von Islay mit klassischen salzigen und maritimen Noten und schwelenden Aromen von Holzkohle.”

Dominic Roskrow 2011, Whisky Magazine, Ausgabe 95, S. 103

Der perfekte
GENUSS

Diesen 25 Jahre alten Caol Ila sollten Sie pur in einem Nosing-Glas servieren, damit seine Intensität zur Geltung kommt und Sie ihn voll genießen können.

Serviervorschlag
WHISKY & ...

Tapenade bringt die rauchigen und salzigen Geschmacksnoten des Caol Ila zur Geltung und die Mischung aus Kapern und Kräutern betont die pflanzlichen Aromen.

Weitere Serviervorschläge

Serviervorschlag
WHISKY & ...

Dieser 25 Jahre alte Whisky passt gut zu Meeresfrüchten und Fisch, beispielsweise zu Austern oder Räucherlachs.

Weitere Serviervorschläge

2 + 20 /40 55

Caol Ila 25 Jahre auf der Flavour Map
Erleben Sie den Charakter und das handwerkliche Können mit jedem Schluck.

Rauchig Gehaltvoll Delikat Leicht

Region

Wie eine erfrischende Meeresbrise von Islay.

Farbe

Intensives Gold

Nase

Pur süß und würzig, mit frischen Noten von Seeluft und möglichen Anklängen von Fruchtkompott. Mit Wasser entfalten sich feine duftende Aromen von poliertem Holz.

Körper

Mittlere Viskosität

Gaumen

Pur unmittelbar süß und fruchtig, mit einer ausgleichenden bitteren Note. Wie es sich für einen so reifen Whisky gehört, ist der typisch rauchig-medizinische Charakter des Caol Ila kontrolliert und nicht überschwänglich. Gutes Mundgefühl, das mit komplexen Geschmacksnoten einhergeht.

Abgang

Relativ lang, süßlich trocken, mit noch mehr Rauch. Angenehmer Nachgeschmack.

Gaumen

Pur unmittelbar süß und fruchtig, mit einer ausgleichenden bitteren Note. Wie es sich für einen so reifen Whisky gehört, ist der typisch rauchig-medizinische Charakter des Caol Ila kontrolliert und nicht überschwänglich. Gutes Mundgefühl, komplexer Geschmack. Die feine Balance der primären Geschmacksnoten hält an: wärmend, rauchig und beharrlich; lässt sich sehr gut pur genießen. Mit Wasser, süßerer Auftakt, dann leichte Rauchigkeit, die den Gaumen elegant umhüllt. Insgesamt süßlich und trocken. Mittelschwer, elegant und weich.

Gesamteindruck

Ein Whisky für lange Abende. Ein gut ausgewogener, kontemplativer, reifer Caol Ila; das Lagerfeuer glimmt immer noch, verliert aber durch die lange Reifung an Intensität.

AUSZEICHNUNGEN
Überzeugen Sie sich selbst …

Expertenmeinungen
Das sagen Kenner der Branche

„In der Nase entfalten sich weiche Birne und Guave, aber auch eine typische Öligkeit und eine unverwechselbare Torfnote. Man entdeckt auch buttrige Eigenschaften und Salzwasser, Gewürze, Apfelkerne und eine Spur Anis. Erst später offenbart sich sein Alter, mit eichigen Tanninen und kräftigerer Würze. Insgesamt ist es ein gelassener, komplexer und süßer Whisky, der gerade so viel Torf hat, um sich selbst treu zu bleiben. Sehr eindrucksvoll.”

Dominic Roskrow, Malt Advocate Herbst 2010, S. 73

„Ein großartiger Mantel aus Wachstuch, ölig, fruchtig. Dosenpfirsiche, getrocknete Aprikosen, reife Brombeeren, Rhabarber-Streuselkuchen, schöne Vanillenoten; mit einem wirklich lang anhaltenden Abgang.”

Sukhinder Singh 2011, Whisky Magazine, Ausgabe 95, S. 103

„Eine runde und reife Sache. Die 25 Jahre im Eichenfass haben ihn im Vergleich zu den jüngeren Whiskys etwas raffinierter (und trockener auf dem Gaumen) gemacht. Er weist alle klassischen Noten des Caol Ila auf – Senf, Seetang, Oliven, feuchter Torf, Salz und Pfeffer. Leichte Anklänge von Vanillewaffeln, Anis, Rauchmandeln und teerigen Seilen sorgen für Komplexität.”

John Hansell, Whisky Advocate Winter 2005