Notification: Please enable JavaScript and reload this page. Malts requires all users to enter their date of birth and country for verification of legal drinking age.
facebook-square pinterest-square twitter-square YouTube angle-down angle-left angle-right angle-up body caret-down caret-left caret-right caret-up casks character cross distillation Distillers-Edition Drops-of-Wisdom-close Drops-of-Wisdom-info Drops-of-Wisdom-orientation-arrow fermentation finish highlands islands left-arrow lowlands magnifying mashing minus nose palate Playhead plus process qq quote right-arrow scotland-outline scotland-shape Special-Release speyside star-half-empty star-half star-o star wechat weibo type-of-malt minus2 plus2

Dalwhinnie

Dalwhinnie wird in der am höchsten gelegenen und kältesten Destillerie Schottlands hergestellt

Dalwhinnie wird in der am höchsten gelegenen und kältesten Destillerie Schottlands hergestellt. Das Wasser stammt aus dem 600 Meter hohen Lochan an Doire Uaine. Die extremen Bedingungen kommen dem Whisky zugute. Er ist süß und zugänglich und kommt aus einem entlegenen Ort in den Highlands.

Entdecken
Wagen Sie den Aufstieg, und Sie werden herzlich empfangen.

Wie eine gebirgige Heidelandschaft im Sonnenlicht

Dalwhinnie ist die einzige Destillerie, die ihr Wasser aus dem Lochan an Doire Uaine, dem „See des grünen Dickichts” bekommt – eine Mischung aus reinem geschmolzenem Schnee und Regenwasser hoch oben in den Drumochter Hills. Das könnte der Grund sein, warum Dalwhinnie der einzige Highland-Whisky ist, der reine, zugängliche, malzig-süße Geschmacksnoten und eine weiche und rauchige Wärme in sich vereint. Und es könnte auch der Grund sein, warum Dalwhinnie seine ausgeprägte Honigsüße erst entfaltet, wenn er gekühlt oder auf Eis serviert wird.

Die Destillerie Dalwhinnie

Die Destillerie Dalwhinnie

Die 1897 erbaute Destillerie hieß zunächst „Strathspey”. Als die Produktion 1898 aufgenommen wurde, änderten die Eigentümer den Namen in „Dalwhinnie”, um sich mit ihrem einzigartigen Whisky abzugrenzen. Dalwhinnie bedeutet im Gälischen „Platz der Zusammenkunft”, ein Hinweis auf den Standort an einer Kreuzung alter Feldwege zwischen zwei Gebirgsketten. Auch wenn das Anwesen schön und sehr alt ist, blieb es nicht von Rückschlägen verschont: 1934 brach ein Feuer aus und führte zu einer vierjährigen Stilllegung der Destillerie. Der Wiederaufbau wurde durch bitterkalte Winter und sechs Meter hohe Schneeverwehungen erheblich erschwert.

Destillerie besichtigen

Der Highland-Malt aus der am höchsten gelegenen Destillerie Schottlands
Ein Tropfen flüssiges Gold

Honigsüß und fruchtig

Die Destillerie Dalwhinnie liegt zwischen den Lowlands mit ihren sanften, grasigen Noten und der 40km nördlich gelegenen Region Speyside, die für ihre Malts mit süßen Heidehonignoten bekannt ist. Ergebnis ist ein Highland-Charakter, eine harmonische Verbindung zwischen Weichheit und Temperament.