Notification: Please enable JavaScript and reload this page. Malts requires all users to enter their date of birth and country for verification of legal drinking age.
facebook-square pinterest-square twitter-square YouTube angle-down angle-left angle-right angle-up body caret-down caret-left caret-right caret-up casks character cross distillation Distillers-Edition Drops-of-Wisdom-close Drops-of-Wisdom-info Drops-of-Wisdom-orientation-arrow fermentation finish highlands islands left-arrow lowlands magnifying mashing minus nose palate Playhead plus process qq quote right-arrow scotland-outline scotland-shape Special-Release speyside star-half-empty star-half star-o star wechat weibo type-of-malt minus2 plus2

Talisker 10 Jahre
 45.8%    |    70cl

Der klassische Vertreter der Talisker-Familie. Der perfekte Begleiter zum Feierabend, weich, rauchig, mit angenehmem Nachhall.

Der klassische Vertreter der Talisker-Familie. Der perfekte Begleiter zum Feierabend, weich, rauchig, mit angenehmem Nachhall.

Bewerten Sie diesen Whisky: Bewerten Sie diesen Whisky:

()

„In der Nase gegrillter Fisch in Zitronenöl, auf dem Gaumen trocken, mit salzigen und pfeffrigen Noten; köstlicher Abgang mit Torf und Pfeffer.”

Dominic Roskrow, Malt Whisky Yearbook 2015, S. 175

Der perfekte
GENUSS

Die warmen, dezenten Rauchnoten des Talisker 10 Jahre schmeckt man am besten, wenn man ihn pur genießt.

Serviervorschlag
WHISKY & ...

Die weiche Textur und die Intensität eines besonders reifen Comté zähmen den Talisker und machen seine würzigen, grünen Noten zugänglicher.

Weitere Serviervorschläge

Urteilen Sie selbst
DIE EMPFEHLUNG DES BARKEEPERS

Ein exzellentes Beispiel dafür, was man aus einem feinen Single Malt wie dem Talisker 10 Jahre und der vielseitigen Ringelblume alles machen kann. Ein interessanter neuer Cocktail, der für Aufmerksamkeit sorgen wird.

Rezept ansehen

-3 + 20 /40 42

Talisker 10 Jahre auf der Flavour Map
Erleben Sie den Charakter und das handwerkliche Können mit jedem Schluck.

Rauchig Vollmundig Weich Leicht

Region

Ein klassischer Island-Whisky von der ältesten Destillerie auf der Isle of Skye.

Farbe

Leuchtendes Gold

Nase

Kräftiger Torfrauch mit einer leichten Spur von frischem, salzigem Austernwasser und einer zitrusartigen Süße.

Körper

Voll und kräftig.

Gaumen

Kräftige Süße von Trockenfrüchten, Rauchschwaden, starke Gerstenmalznoten, wärmend und intensiv. Hinten im Mund pfeffrig.

Abgang

Gewaltig, lang, wärmend und pfeffrig im Abgang, mit einer appetitlichen Süße.

AUSZEICHNUNGEN
Überzeugen Sie sich selbst …

Expertenmeinungen
Das sagen Kenner der Branche

„Ein Malt, ganz nach dem Song der Rolling Stones „Satisfaction”: Aufregend und erfüllend, egal wie oft man ihm begegnet; einerseits ist er „Mainstream”, aber eher auf der schwereren, schrofferen Seite des Geschmacksspektrums; andererseits ist er unkonventionell und unkalkulierbar. Ein üppiger Körper, der von Pfeffer und Torf begleitet wird.”

Sukhinder Singh 2011, Whisky Magazine, Ausgabe 95, S. 102

„Ziemlich dicht und rauchig in der Nase, mit einer Note von Räucherfisch, Tang, süßen Früchten und Torf. Körperreich und torfig im Mund; komplex, mit Ingwer, dunkler Schokolade, schwarzem Pfeffer und einer Prise Chili im langen, rauchigen Abgang.”

Gavin D. Smith, Malt Whisky Yearbook 2015, S. 175

„Frisch, lebhaft, appetitlich salzig, mit Noten von Seetang, Fischnetzen, Zitronengras, Rauch und feuchtem Torf. Eine Schicht von leichtem Toffee sorgt für Kontrast und Ausgewogenheit. Im Abgang wuchtig: ausgesprochen pfeffrig und salzig. Ein herrlich dynamischer und stolzer Whisky.”

John Hansell, Whisky Advocate, Herbst 2005

„Ein weiterer Whisky, der keiner Vorstellung bedarf. Wie bei allen rauchigen Whiskys findet man bei diesem Talisker eine Süße, die einen notwendigen Ausgleich zur trockenen Wirkung des Torfrauchs schafft. Unter der Rauchigkeit des Talisker – nicht so überwältigend wie beim Lagavulin – entdeckt man süße Birnenaromen. Die jüngeren Abfüllungen weisen Anklänge ihrer Heimat auf: Heidekraut, Moor, süßes Seegras und deutliche Spuren von zerstoßenem schwarzen Pfeffer im Abgang.”

Dave Broom, Whisky Advocate, Sommer 2012