Notification: Please enable JavaScript and reload this page. Malts requires all users to enter their date of birth and country for verification of legal drinking age.
facebook-square pinterest-square twitter-square YouTube angle-down angle-left angle-right angle-up body caret-down caret-left caret-right caret-up casks character cross distillation Distillers-Edition Drops-of-Wisdom-close Drops-of-Wisdom-info Drops-of-Wisdom-orientation-arrow fermentation finish highlands islands left-arrow lowlands magnifying mashing minus nose palate Playhead plus process qq quote right-arrow scotland-outline scotland-shape Special-Release speyside star-half-empty star-half star-o star wechat weibo type-of-malt minus2 plus2

Die Geschichte von Royal Lochnagar

Menschen und Orte prägen nicht nur den Geschmack eines Single Malt Scotch Whisky. Sie beeinflussen auch seine künftige Entwicklung. Diese Chronik der Geschichte von Royal Lochnagar zeigt, wie der beliebte Whisky entstanden ist.

1826

1826

James Robertson baut die Destillerie am Nordufer des River Dee in der Nähe des Berges Lochnagar.

1841

1841

Lochnagar brennt bis auf die Grundmauern nieder. Angeblich haben Wettbewerber von Robertson, die illegal Whisky brennen, das Feuer gelegt. 

1845

1845

John Begg errichtet die Destillerie „New Lochnagar” am Südufer des Flusses. 

1848

1848

Queen Victoria besucht Balmoral. Sie folgt einer Einladung von John Begg und stattet der Destillerie einen Besuch ab. Sie zeigt sich beeindruckt  und ernennt Lochnagar zum königlichen Hoflieferanten. Ab sofort darf die Destillerie die Bezeichnung „Royal” in ihrem Namen tragen. 

1880

1880

John Begg stirbt, nachdem er vier Jahrzehnte die Geschicke der Destillerie bestimmt hat. Sein Sohn Henry übernimmt die Leitung.

1896

1896

Henry, der die Destillerie nicht ganz so lange wie sein Vater führte, verstirbt und hinterlässt Lochnagar seinen Kindern. 

1906

1906

Der Destilleriekomplex wird umgebaut. 

1940

1940

Bei Ausbruch des Krieges wird die Destillerie geschlossen.

1963

1963


Die Destillerie wird umstruktruriert und mit einem neuen Maischebottich, Washbacks und Brennblasen ausgestattet. Die schönen traditionellen Elemente der Destillerie bleiben jedoch erhalten.