Notification: Please enable JavaScript and reload this page. Malts requires all users to enter their date of birth and country for verification of legal drinking age.
facebook-square pinterest-square twitter-square YouTube angle-down angle-left angle-right angle-up body caret-down caret-left caret-right caret-up casks character cross distillation Distillers-Edition Drops-of-Wisdom-close Drops-of-Wisdom-info Drops-of-Wisdom-orientation-arrow fermentation finish highlands islands left-arrow lowlands magnifying mashing minus nose palate Playhead plus process qq quote right-arrow scotland-outline scotland-shape Special-Release speyside star-half-empty star-half star-o star wechat weibo type-of-malt minus2 plus2

Die Geschichte von The Singleton of Dufftown

Menschen und Orte prägen nicht nur den Geschmack eines Single Malt Scotch Whisky. Sie beeinflussen auch seine künftige Entwicklung. Diese Chronik der Geschichte von The Singleton of Dufftown zeigt, wie der beliebte Whisky entstanden ist.

1895

1895

Während des Whiskybooms reisen Peter MacKenzie und sein Geschäftspartner Richard Stackpole von Liverpool nach Mortlach, um ein Sägewerk und eine Mühle zu besichtigen, die sie in eine Destillerie umwandeln.

1896

1896

Mit dem Eigentümer der Mühle, John Symon und Charles MacPherson, einem ortsansässigen Anwalt, wird die Dufftown-Glenlivet Distillery Co. Ltd. gegründet. Die Gebäude werden umgebaut und die sechste Destillerie in Dufftown ist geboren.

1898

1898

MacKenzie hatte zwei erfolgreiche Jahre dank der qualitativ hochwertigen Spirituose, die mit der Gerste von Symons Farm hergestellt wurde. Er zieht nach Edinburgh. Das Unternehmen wird in P. MacKenzie & Co. Distillers Ltd. umbenannt. John, MacKenzies Sohn und George Stodart, ein Getreide- und Spirituosenhändler, übernehmen die Aufgaben von Symon und Stackpole in der Geschäftsleitung. 

1900

1900

In den ersten Jahren wird die Destillerie in Streitigkeiten um die Wasserversorgung der Region verwickelt. Bei sechs Destillerien, die in einer Stadt betrieben werden, ist Wasser ein wertvolles Gut. Es gibt mehrfache Aufzeichnungen darüber, dass ein Mann names John aus den Highlands in der Nacht die Wasserquelle umgeleitet hat. Die Angelegenheit wird um die Jahrtausendwende nach vielen Auseinandersetzungen schriftlich beigelegt.

1920

1920

Mit der Einführung des Prohibitionsgesetzes wird der jahrelang erfolgreiche Handel der Whisky Blending Company MacKenzie auf dem amerikanischen Markt beendet.

1933

1933

Nach 13jähriger Prohibition und Depression wird die Destillerie von Arthur K. Bell gekauft.

1934

1934

Bell betreibt die Destillerie mit voller Kapazität.

1941

1941

Dufftown muss während des Krieges stillgelegt werden, um die Vorräte an Gerste zu erhalten.

1947

1947

Dufftown kehrt wieder zur ehemaligen Produktionsauslastung zurück und stellt exzellente Speyside-Whiskys her.

1968

1968

Die Destillerie wird um zwei weitere Brennblasen erweitert und die Produktionskapazität verdoppelt.

1979

1979

Die Produktionskapazität wird durch einen neuen Maischebottich, zwei weitere Brennblasen und eine Malzmühle nochmals um 50% erhöht.

1985

1985

Arthur Bell wird von Guinness Plc übernommen.